Telefon +49 72 43/2 00 42 - 0 | Unsere vCard herunterladen

Finance und Performance Management

Um zukunftssicher aufgestellt zu sein und damit den wirtschaftlichen und finanziellen Erfolg abzusichern ist es wichtig, Märkte und Marktveränderungen in die Bewertung einfließen zu lassen. Die sich weiter erhöhende Volatilität der Märkte sowie der zunehmende regulatorische Druck auf die Finanzindustrie wird die Finanzabteilung der Unternehmen weiter fordern.

Die Finanzmärkte bleiben in Bewegung. Ihre Akteure – Banken, Versicherungen, Fonds usw. – werden nicht nur durch die anhaltende Euro-Schuldenkrise und das Niedrigzinsumfeld belastet. Eine Herausforderung stellen zudem, insbesondere für die Banken, der deutlich verschärfte Regulierungsrahmen und die Installierung neuer Aufsichtsstrukturen dar. Dies führt dazu, dass Geschäftsmodelle angepasst werden müssen und Angebotsstrukturen sich verschieben – ein Prozess, der noch lange andauern und deutliche Spuren in der Finanzbranche hinterlassen wird. Es liegt auf der Hand, dass solche Umbrüche und Umstrukturierungen die Unternehmensfinanzierung erschweren, zumindest aber nachhaltig verändern werden. Viele Firmen sehen sich veranlasst, ihre gewohnten Finanzierungsmuster zu überdenken und einzelne Finanzierungsbausteine neu auszurichten bzw. auszutauschen.
(Auszug aus Studie: Wachstum finanzieren / Creditreform und IKB)

Vor diesem Hintergrund ist es erforderlich, Ziele richtig zu definieren. Die Informationsgrundlage für Entscheidungen zur Unternehmenssteuerung muss passgenau aufgebaut sein.

Aus unser Sicht sind wesentliche Erfolgspositionen anzugehen:

  • Prozess der Unternehmensplanung inkl. Forecasting
  • Working Capital Management
  • Konzernreporting und Konzernkonsolidierung
  • Überarbeiten der Steuerungsimpulse und KPI
  • „Financial Data Management“ oder auch Stammdaten und Synchronisation der Prozess

Obige Aspekte sind u.a. auch laufend vor dem Hintergrund folgender Themen zu diskutieren:

  • Beurteilung der aktuellen Ertrags-, Vermögens- und Finanzierungslage
  • Standortbestimmung im Markt und Wettbewerb
  • Stärken- und Schwächenanalysen für die einzelnen Unternehmensbereiche
  • Überprüfung der Unternehmensstrategie
  • Plausibilisierung der Planung und der verarbeiteten Planungsprämissen
  • Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs zur Stärkung der Ertragskraft und Liquidität

adjust steht in diesem Zusammenhang für die Implementierung eines übersichtlichen, logischen und effizienten Regelprozess.
Ziel: Jederzeitige Standortbestimmung!?

Im ersten Schritt empfehlen wir einen Quick-Check - danach sehen wir weiter!

Wir freuen uns auf Sie!

Zurück